News-Übersicht

Rennbericht – IDM-Lauf 4: Schleizer Dreieck

MR#58  –  August 3, 2022

Das traditionelle Rennen auf dem Schleizer Dreieck jedes Jahr etwas ganz Besonderes. Eine Strecke wo ich selbst jahrelang als Rennfahrer gefahren bin und die Schleizer Wochenenden immer ganz besonders genossen habe, nun für mich aus der Sicht als Fahrerbetreuer und als einer der beiden Organisatoren in unserem Rennteam. Und ich muss sagen, egal aus welcher Brille man Schleiz sieht, ist es immer wieder einfach nur geil.

——

Jessi Langstädtler #69

"Ein hoch aufregendes und emotionales Wochenende auf meiner Lieblingsstecke - dem Schleizer Dreieck! 9 weitere Punkte auf meinem Konto, ein Startplatz von ganz hinten und zwei Rennen mit jeweils mehr als 25 Überholungen."

Startposition – P38

Ergebnis Rennen 1 – P12

Ergebnis Rennen 2 – P11

Am Ende einer Aufholjagd mit über 25 Überholungen.

"Durch einen Verstoß musste ich das Feld von hinten aufräumen. Es ging für Rennen 1 + 2 vom 38. Startplatz in den Kampf. Bei einer Kontrolle nach Q2 (Platz 11) wurde festgestellt, dass etwas an meiner Yamaha nicht ganz Reglement gerecht war. Ein Missverständnis, welches durch das von uns falsch interpretierte Reglement 2022 zustande kam – sehr ärgerlich und absolut kein wissentlicher Betrug.


Ich möchte auch hier nochmal betonen: es gab bis dato weder einen technischen, geschweige denn einen Leistungsvorteil. Ich denke ich habe durch meine Leistung in Rennen 1 und 2 bewiesen, dass ich gleiche bis schnellere Zeiten fahren kann, auch nach der Anpassung an das Reglement. Es war niemals unsere Absicht, gegen das Reglement zu verstoßen oder zu betrügen. 

Ich akzeptierte die Strafe, denn es war ein Fehler von uns. Aber ich akzeptiere es nicht, wenn jemand meint, ich hätte wissentlich Vorteile erlangen wollen – Das haben wir nicht, zu keinem Zeitpunkt.

Ich konnte in beiden Rennen meine Leistung vom Qualifying bestätigen, und erlangte in Rennen 1 Platz 12, in Rennen 2 sogar Platz 11. Ich freue mich über 9 weitere Punkte und meine absolute Bestzeit in Schleiz: eine 1.38,2. 

Danke an mein Team, danke an alle Sponsoren, Partner und Fans. Danke Schleiz! Die Veranstaltung war wie jedes Jahr der Wahnsinn."

Jessi Langstädtler #69

——

Leon Langstädtler #11

„Das nächste Rennwochenende ist Geschichte. Immer wieder ein tolles Gefühl in Schleiz zu fahren – es ist einfach was besonderes."

Startposition – P17

Ergebnis Rennen 1 – P15

Ergebnis Rennen 2 – P15

Das Schleizer Dreieck ist einfach großartig.

"In den freien Trainings konnte ich mir ein gutes Set-up erarbeiten und die Reifen schon auf Renndistanz probieren.

Im Qualifying sicherte ich mir mit einer 1.25,909 den 17. Startplatz. Das Niveau war unfassbar hoch… Ich erwartete natürlich mit einer solchen Rundenzeit eine bessere Ausgangsposition, was aber nicht drin war.

Die beiden Rennen konnte ich nach etlichen Kämpfen und Fights beide auf Platz 15 beenden. Es war sehr hart bei der Hitze und Beanspruchung der Strecke. So nehmen wir 2 weitere Meisterschafts Punkte mit nach Hause und konzentrieren uns auf die nächsten Veranstaltungen. Danke Schleiz!“

Leon Langstädtler #11

——

Über 30.000 Zuschauer übers Wochenende, Race-Action pur, und eine einmalige Kulisse, die hier dem gesamten Fahrerlager geboten wird. Einfach nur mega.

Danke Schleiz, dass wir das immer wieder erleben dürfen.

Euer Fifty

Ähnliche Beiträge

Copyright © 2022 | F73 Academy 
lockusercartmenuchevron-down