News-Übersicht

Rennbericht – IDM-Lauf 1: Lausitzring

Christof Höfer  –  Mai 13, 2022

Am vergangenen Wochenende fand das erste Rennen der IDM Superbike am Lausitzring statt. Nach einer spannenden Winterzeit in der wir alles versucht haben, um in diesem Jahr noch weiter vorne mitfahren zu können und das Beste aus uns herauszuholen, ist der Saisonauftakt immer wieder ein äußerst aufregender Moment. Hier zeigt sich zum ersten Mal ob die Arbeit wirklich in die richtige Richtung geht, man ist mit neuer Konkurrenz, hohem Druck und vielen Erwartungen konfrontiert. 

Daher freuen wir uns sehr, euch diesen Rennbericht vorlegen zu können, einer von vielen weiteren, die in dieser Saison noch auf uns zukommen werden.

Um es zusammenzufassen: Für unser Team und alle Beteiligten war es definitiv ein gelungener Saisonauftakt! Wir sind stolz auf unsere Leistung und die Menge an positiver Arbeit konnte in die Realität umgesetzt werden.

——

Beginnend mit Jessi im TwinCup, haben wir ein besonders starkes Ergebnis trotz eines anspruchsvollen Fahrerfelds dank einer fantastischen und konstant starken Leistung einfahren können: 

Jessi Langstädtler #69

Startposition – P8

Ergebnis Rennen 1 – P10

Ergebnis Rennen 2 – P9

Glückliche Gesichter am Ende von Rennen 2.

„Ich bin mit gemischten Gefühlen zum Saison Auftakt angereist - neue Saison, neues Bike, neue Konkurrenten. Egal wie optimal ich mich im Winter vorbereitet habe, keiner wusste, wo man damit steht. Das Ziel war: Punkte! (Top15)

Fakt war jedenfalls eins, die Motivation war maximal, und die Freude endlich wieder den Motor meiner Yamaha starten zu dürfen, in diesem wilden Feld, riesig.

Bereits in FP1 wurde mein Gefühl aus dem Wintertest bestätigt. Ich fuhr raus und fühlte mich einfach wohl, habe gemerkt ich bin gut drauf und das Bike macht mit. Ich konnte von Anfang an extrem puschen und bin damit ein konstant starkes Wochenende gefahren. Alles Trainings konnte ich mich in der Top10 - Platzierung beweisen und stellte die MT07 auf die 8. Position für den Rennstart.

In den beiden Rennen erschwerte ich mir jeweils den Anfang durch schlechte Starts, das erste Drittel hieß es somit - erstmal vorkämpfen.

Rennen 1 beendete ich als 10., in Rennen 2 konnte ich nach richtig geilen Fights den 9. Platz einfahren, indem ich zum Ende des Rennens die Gruppe, in der ich fuhr, dominierte.

Eine top Arbeit und Entwicklung von Fahrer und Mechaniker!

13 verdiente Meisterschaftspunkten in der Tasche für Team F73 Academy | Werk2 Racing Team by MCA.“

Jessi Langstädtler #69

——

Auch in der obersten Klasse, der IDM Superbike ging es heiß her. Unser Fahrer Leon konnte ebenfalls ein wichtiges Zeichen als Ergebnis des Wintertrainings und der unerschöpflichen Motivation und Arbeit von Fahrer & Team setzen. Auch wenn hier nicht alles glatt lief, ist unsere Pace sehr stark und damit das Potential deutlich erkennbar. Am Ende blicken wir auch hier auf zwei Ergebnisse mit wichtigen Punkten und einem sturzfreien Wochenende. Perfekte Ausgangslage für mehr:

Leon Langstädtler #11

Startposition – P16

Ergebnis Rennen 1 – P14

Ergebnis Rennen 2 – P15

Konzentrationsphase vor dem Rennen.

„Das Qualifying verlief nicht nach Plan – nur von Platz 16 aus in beide Rennen. Das erste Rennen gelang mir ganz gut, beim Start und den ersten Runden konnte ich mich gut durchsetzten. Es wurde eine extrem hohe Pace gefahren womit es schwierig war von dem Startplatz viel auszurichten, am Ende wurde es Platz 14. 

Mit dem zweiten Rennen bin ich nicht wirklich zufrieden. Der Start und die Anfangsphase verlief nicht gut und ich bin zurückgefallen, mit meiner Reifen Wahl konnte ich zum Schluss wenigstens noch 2 Plätze gut machen, was dann P15 wurde. Da geht noch mehr!“

Leon Langstädtler #11

——

Wir blicken zufrieden zurück, aber vor allem nach vorne auf die nächste Runde in Oschersleben. Unsere tolle Entwicklung über die Wintermonate macht uns Mut für die kommenden Rennen und wir sind froh über die positiven ersten Tage in der neuen Saison. Mit vielen Punkten im Gepäck und einem Wochenende ohne ernsthafte Fehler im Rücken könnte unsere Motivation für den nächsten Lauf nicht besser sein – wir freuen uns drauf!

Euer Fifty

Ähnliche Beiträge

Copyright © 2022 | F73 Academy 
lockusercartmenuchevron-down